ortswappen

Die erste Erwähnung des Dorfes findet sich in einem Einnahmeregister des Dompropstes Johann aus den Jahren 1277 - 1786.
Darin wird das Dorf "Bettenem" genannt. Andere Schreibweisen des 0rtsnamens sind 1317 Betthenem, 1325 Bettenum, 1412 Bettelem und 1542 Bettrem.
 

 

Die Ortssage erzählt:

Noch bevor das Dorf einen Namen hatte, erbaute man die Kirche. Als ihr Dachstuhl aufgerichtet wurde, stand ein Sparren schief. Da rief ein Zimmermann dem andern zu: "Bett'n rumme!" (etwas herum). Der Ruf gefiel den Leuten so gut, dass sie ihr Dorf Bettrum nannten. Diese Sage erklärt den Sparren im Gemeindewappen. Die Rose erinnert an das Rittergeschlecht von Saldern, das im Mittelalter in Bettrum begütert war und eine Rose im Wappen führte.

Wahrscheinlicher ist jedoch, dass irgendwann einmal ein "Betto" sich niedergelassen hat, und sein "Heim" hier hatte. Im Laufe der Jahre wurde dann "Bettos Heim" zu "Bettrum".


op_bettrum

 

Gemeinde Söhlde

Weitere Informationen zum Ort Bettrum finden Sie auf der Homepage der Gemeinde.

gemeindewappen

Ortschaften der Gemeinde

Ortsrat Bettrum 


Stadtplan Söhlde

Infoplan